Aus für 32-Bit-Software: Spiele-Publisher stampft 19 Mac-Games ein


Apples geplantes Aus für 32-Bit-Apps auf dem Mac wirft seinen Schatten voraus: Der Spiele-Publisher Feral Interactive will insgesamt neunzehn Spieletitel schon zum Jahresende 2018 aus dem Verkauf nehmen. Die 32-Bit-Spiele sind nur noch bis hin zu macOS 10.14 Mojave lauffähig, führt Feral als Grund an und merkt an, das sei die letzte Chance, einen der „Mac-Klassiker zu kaufen“.

Aus dem Handel verschwindet dadurch eine Reihe älterer Spieletitel, die auch bekannte Namen umfasst: Dazu gehören Battlestations: Midway, Battlestations: Pacific, Castle of Illusion Starring Mickey Mouse, Grid 2, Lego Batman, Lego Batman 2: DC Super Heroes, Lego Batman 3: Beyond Gotham, Lego Harry Potter: Years 5-7, Lego Indiana Jones 2, Lego Star Wars III: The Clone Wars, Mini Ninjas, Rayman Origins, Sega Superstars Tennis, Sid Meier’s Pirates, Sonic & Sega All-Stars Racing, The Lego Movie Videogame, Tomb Raider: Anniversary, Tomb Raider: Underworld sowie BioShock, wie aus der durch den Publisher veröffentlichten Liste hervorgeht. Das bedeutet offenbar zugleich, dass Feral für diese Spiele auch keine 64-Bit-Anpassung mehr plant.

Im Fall von Bioshock gilt das Aus wohlgemerkt nicht für die Neuauflage „Bioshock Remastered“, die auch über den Mac App Store vertrieben wird, wie Feral auf Twitter anmerkt. Der Verkaufsstopp gilt außerdem nur für die Mac-Versionen, die Portierungen der Spiele auf andere Plattformen wie Linux sollen weiter vertrieben werden.

In macOS 10.15, das Apple voraussichtlich im Herbst 2019 veröffentlicht, laufen nur noch 64-Bit-Programme. Schon seit Version 10.13.4 warnt das Betriebssystem beim Öffnen von 32-Bit-Apps vor eine fehlenden „Optimierung“, im Juni bestätigte Apple schließlich, dass macOS 10.14 die letzte Version mit Unterstützung von 32-Bit-Software sein wird.

Den großen Übergang auf 64-Bit-Software hat Apple bereits im vergangenen Jahr mit iOS 11 auf iPhone und iPad vollzogen. Einige Entwickler lieferten noch kurz vor der Veröffentlichung des System-Updates 64-Bit-Unterstützung per Update nach, viele andere Apps lassen sich seit iOS 11 nicht mehr einsetzen – auch hier schien sich eine Anpassung besonders bei älteren Spielen oft nicht mehr zu rentieren.

Ebenfalls interessant:


(lbe)



Diese News stammen aus unserem Partnernetzwerk : https://www.heise.de/meldung/Aus-fuer-32-Bit-Software-Spiele-Publisher-stampft-19-Mac-Games-ein-4242695.html?wt_mc=rss.mac-and-i.beitrag.atom

Originalbild mit freundlicher Genehmigung von heise.de