didacta 2018: Mehr als 60 Deutsche Auslandsschulen stellen sich in Hannover vor


Berlin/Hannover (ots) – Auf der weltweit größten Bildungsmesse didacta in Hannover präsentieren sich in diesem Jahr mehr als 60 Deutsche Auslandsschulen. Vom 20. bis 24. Februar können sich Lehrer und Erzieher auf rund 500 Quadratmetern über Karrierechancen im Ausland informieren. Den gemeinsamen Auftritt der Schulen in Halle 12, Stand D36 organisiert die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA). Auf dem Gemeinschaftsstand stellt sich auch der Weltverband Deutscher Auslandsschulen (WDA) vor.

Pädagogen können im Ausland wertvolle Berufserfahrung sammeln, die gerade mit Blick auf die Integration von Kindern aus unterschiedlichen Kulturen immer wichtiger wird. „Der Auslandsschuldienst ist keine Einbahnstraße. Schulen in Deutschland können enorm vom Erfahrungsschatz der Auslandslehrkräfte profitieren. Mehrsprachiger Unterricht, interkulturelle Kompetenzen, ganzheitliche Methoden – sie bringen vieles mit, was jetzt mehr denn je gefragt ist“, erläutert Detlef Ernst, Vorstandsvorsitzender des Weltverbands Deutscher Auslandsschulen.

Hinweis für Medienvertreter: Auf der didacta können Sie mit Lehrkräften, Erziehern, Schulleitern und ehrenamtlichen Vorständen der Deutschen Auslandsschulen Hintergrundgespräche und Interviews führen. Der WDA vermittelt gerne passende Ansprechpartner. Bitte kontaktieren Sie Albrecht Wolfmeyer (+49 (0)1577 1787638, presse@auslandsschulnetz.de). Die WDA-Pressemappe finden Sie hier zum Download: www.auslandsschulnetz.de/presse.

Pressekontakt:

Albrecht Wolfmeyer
+49 (0)30 280 449 20 // +49 (0)1577 1787 638
presse@auslandsschulnetz.de
www.auslandsschulnetz.de
www.lehrer-weltweit.de

Original-Content von: Weltverband Deutscher Auslandsschulen e. V., übermittelt durch news aktuell



Diese News stammen aus unserem Partnernetzwerk : https://www.presseportal.de/pm/81787/3866880

Original-Content übermittelt durch news aktuell
Originalbild mit freundlicher Genehmigung von presseportal.de