ra'ayin: Überarbeiteter Toyota Aygo | heise motoci


motoci
Christian Lorenz

Toyota verpasst seinem Stadtzwerg Aygo ein Facelift. Der überarbeitete Kleinwagen steht von 8. to 18. März auf dem Autosalon in Genf. Neben einer verschärften Optik soll er sich durch ein agileres Fahrverhalten und eine bessere Ausstattung auszeichnen. Erstmals im Aygo wird das Sicherheitssystem Toyota Safety Sense angeboten, das Auffahrwarnung und Spurhalteassistent umfasst.

Damit soll der Aygo an seinen bisherigen Erfolg anknüpfen. In Europa fand er im vergangenen Jahr rund 85.000 Käufer. Das entspricht einem Marktanteil von 6,6 Prozent, was ein sehr guter Wert ist.

X-Design

Der neue Aygo ist an seiner nachgeschärften Front zu erkennen. Der X-förmige Frontabschluss wird nun dreidimensional aus dem Vorderwagen getrieben. Das verleiht dem an sich harmlosen Kleinwagen ein unerwartet aggressives Antlitz. Viel Wert wurde auch darauf gelegt, die neuen Ausstattungslinien Aygo x, Aygo x-play und Aygo x-clusiv optisch deutlicher voneinander unterscheiden.

Hinzu kommen die beiden besonders auffälligen Editionsmodelle x-cite und x-me . Der x-cite setzt auf eine extrovertierte Zweifarblackierung mit Magenta als Grundton. Der x-me zeigt sich dagegen dynamisch schwarz mit markanten, in blau-grünen Cyan gehaltenen Elementen und sportlichen Details.

Neue Ausstattungslinien

Der Aygo x-play touch bietet zahlreiche Individualisierungsmöglichkeiten. Serienmäßig sind Komfort-Features wie Klimaanlage und ein Infotainmentsystem mit 7-Zoll-Touchscreen. Die x-clusiv Variante baut darauf auf. Sie ist unter anderem mit Zweifarblackierung, 15-Zoll-Leichtmetallrädern im Doppelspeichen-Design, Teilledersitzen und Klimaautomatik angereichert. Serienmäßig beim x-clusiv ist auch dasSicherheitssystem Toyota Safety Sense mit Pre-Collision System und Spurhalteassistent. Es wird erstmals im Aygo angeboten.

Den Antriebsstrang tastet Toyota jedoch nicht an. Es bleibt beim 69 PS starken Einliter-Dreizylinder mit 5-Gang-Schaltgetriebe. Optional ist das 5-Gang-Getriebe auch automatisiert erhältlich. Zu den Preisen ist bisher noch nichts bekannt. Aktuell liegen die Listenpreise des Aygo zwischen knapp 10.000 (Dreitürer) kuma 15.000 Euro.



(Christian Lorenz)

Kommentieren

Mehr zum Thema

Toyota

Version zum Drucken



Wannan labari ya zo daga mu abokin tarayya cibiyar sadarwa : https://www.heise.de/autos/artikel/Vorstellung-Ueberarbeiteter-Toyota-Aygo-3976928.html?wt_mc=rss.autos.beitrag.atom
asali image ladabi da heise.de