stern: Wolfgang Joop zur #MeToo-Debatte: “Ich wäre gegangen, wenn mir etwas nicht gefallen hätte


ဟမ်းဘတ် (ots)Er war mittendrin in den sexschwitzenden 70er Jahren in New York. Die Mode war wie in einem RauschSex, Drogen und was der Körper noch so aushält. Aber Wolfgang Joop, 73, hat selbst nie erlebt, was Models jetzt aus den Studios großer Fotografen wie Mario Testino oder Bruce Weber berichten: sexuelle Belästigung, Übergriffe und den Druck der Karriere. Und selbst wenn, “ich hätte mich nie beschwert, sondern wäre gegangen, wenn mir etwas nicht gefallen hätte. Ganz selbstbewusst raus aus der Tür”, sagt Joop im stern.

Bemerkenswertfindet Joop den Zeitpunkt der Enthüllungen, die beide Fotografen inzwischen durch ihre Anwälte zurückweisen ließen. “Warum erst jetzt? Hätten die Betroffenen sich schon vor Jahren gemeldet, hätte es schon damals einen Aufstand gegeben, und es wäre so nicht weitergelaufen.

Und ob es bei den vielen Shootings für die MarkeJoopnicht vielleicht zu ähnlichen Vorfällen gekommen sei? “Bei unseren Shootings absolut nicht. Ich bin bei so etwas viel zu empfindlich für körperliche Nähe. Ich ziehe mich da eher zurück. Und außerdem bin ich viel zu stolz dafür.

Pressekontakt:

Sabine Grüngreiff,
Gruner + Jahr Unternehmenskommunikation,
Telefon 040 – 3703 2468,
gruengreiff.sabine@guj.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell



ဒါကသတင်းကျွန်တော်တို့ရဲ့လုပ်ဖော်ကိုင်ဖက်ကွန်ယက်မှကြွလာ : https://www.presseportal.de/pm/6329/3842014

Original-Content übermittelt durch news aktuell
မူရင်းပုံရိပ် mit freundlicher Genehmigung von presseportal.de