Bericht: Apple tauscht defekte iPhone-6-Plus-Modelle gegen iPhone 6s Plus aus


iPhone 6S und 6S Plus

Links das iPhone 6S Plus, rechts das iPhone 6S.

(පින්තූරයක්: ඩීපීඒ, Andrea Warnecke)

Offenbar kann der Hersteller die große Variante seines 2015er Smartphones aktuell nicht in ausreichender Stückzahl beschaffen. Kunden könnten eine freudige Überraschung erleben.

Wer sein irreparabel beschädigtes iPhone 6 Plus bei Apple oder einem seiner Servicepartner abgegeben hat, könnte womöglich ein neueres iPhone 6s Plus als Austauschgerät erhalten. Das geht aus einem internen Supportdokument hervor, das an Apples eigene Serviceabteilung sowie die autorisierten Reparaturbetriebe (Apple Authorized Service Providers, ASPs) ausgegeben wurde, wie MacRumors meldet. Wer für ein sogenanntes Whole-Device-Replacement (Austausch des ganzen Gerätes) bei Apples 2015er Baureihe in Frage kommt, erhält demnach gegebenenfalls das 2016 erschienene Modell.

Grund ist offenbar eine schlechte Lieferbarkeit des iPhone 6 ප්ලස්, die noch bis mindestens März andauern wird. Apple scheint zwischenzeitlich die Produktion des iPhone 6 Plus heruntergefahren zu haben, das Anfahren der Herstellungslinien in Asien soll noch mehrere Monate dauern. Ist das iPhone 6 Plus nicht von der AppleCare-Geräteversicherung abgedeckt beziehungsweise fällt nicht unter die reguläre Gewährleistung, verlangt Apple 391,10 Euro fürsonstigeReparaturen.

Apple kann allerdings diverse Einzelkomponenten des iPhone 6 Plus auch ohne Geräteaustausch reparieren. Dazu gehören Bildschirm, Lautsprecher, Kameras, der Vibrationsmotor Taptic Engine, der Lightning-Anschluss, die Kameramodule sowie die Hauptplatine. Ob Apple einen Geräteaustausch auch Nutzern anbietet, die nur ihren Akku wechseln lassen wollen, ist unklar – der Konzern dürfte dies aber kaum für den aktuell vergünstigten Preis von 30 Euro (statt 80 Euro) tun. Das iPhone 6s Plus gehört zu den Modellen, bei denen man auf einen Batterietausch derzeit mehrere Monate warten muss. Apple zufolge kann es bis März oder gar April dauern, bis wieder ausreichend Bestände vorhanden sind.

Beim Akkutausch schaut sich Apple die Geräte genauer an. Sind bestimmtesonstige Schädenvorhanden, kann es vorkommen, dass der Konzern Gebühren in Höhe von 300 කිරීමට 400 Euro verlangt, dafür gibt es dann aber ein aufbereitetes Gerät. Genau hier könnte Apple auch ein iPhone 6s Plus statt eines iPhone 6 Plus anbieten.


(bsc)



Diese News stammen aus unserem Partnernetzwerk : https://www.heise.de/meldung/Bericht-Apple-tauscht-defekte-iPhone-6-Plus-Modelle-gegen-iPhone-6s-Plus-aus-3947466.html?wt_mc=rss.mac-and-i.beitrag.atom

Originalbild mit freundlicher Genehmigung von heise.de