Menschen und Autos wegretuschieren | c’t Magazin


¯ Ich hatte einmal von einer Bildsoftware gelesen, welche Fotos von Sehenswürdigkeiten automatisiert von Menschen und Autos befreit, die den Blick darauf teilweise verdecken, indem mehrere Aufnahmen übereinandergelegt werden. Welche Software kann das?

¯ Photoshop Elements besitzt eine passende Funktion. Dazu öffnen Sie alle Fotos der Szene und wechseln in den Modus „Assistent“. Im Bereich „Photomerge“ finden Sie den Assistenten „Photomerge Scene Cleaner“. Er richtet die geöffneten Fotos automatisch aneinander aus. Mit Buntstift und Radierer können Sie Bildbereiche markieren, die Sie retuschieren möchten. Der Beschreibungstext erklärt genau, was zu tun ist. Anschließend klicken Sie auf „Weiter“ und speichern das Bild ab.

Sie können das Ganze auch in Photoshop, Gimp oder einer anderen Bildbearbeitung zu Fuß machen. Dieser Weg erfordert aber etwas mehr Know-how. Dazu stapeln Sie die Bilder zunächst als Ebenen in einer Datei übereinander. In Photoshop können Sie diese über den Befehl „Bearbeiten/Ebenen automatisch ausrichten“ zur Deckung bringen. In den meisten anderen Programmen müssen Sie die Ebenen manuell so verschieben und anpassen, dass sie zusammenpassen. Dabei kommt es nur darauf an, die Stellen zu überdecken, wo sich in anderen Bildern störende Personen oder Gegenstände befinden. Anschließend erstellen Sie eine Ebenenmaske und malen mit einem schwarzen Pinsel die Personen, Autos oder anderes aus dem Bild, die nicht mehr zu sehen sein sollen. (akr@ct.de)



Diese News stammen aus unserem Partnernetzwerk : https://www.heise.de/ct/hotline/Menschen-und-Autos-wegretuschieren-3989898.html?wt_mc=rss.ct.themen.atom
Originalbild mit freundlicher Genehmigung von heise.de