Forderung: mehr Parkgebühren für große Autos


Kurzmeldungen
Clemens Gleich

Ferdinand Dudenhöffer fordert mehr Parkgebühren für große Autos in Parkhäusern, wie immer hauptsächlich aus PR-Gründen. “Von Fahrern großer Autos höhere Parkgebühren zu verlangen, ist nichts Unanständiges. Sie zahlen ja auch mehr für Sprit”, sagte Ferdinand Dudenhöffer der WAZ. So sollen die Besitzer kleinerer Autos vor Benachteiligung geschützt werden.

Dudenhöffer sieht Handlungsbedarf, weil die Maße der Einstellplätze in älteren Parkhäusern und Tiefgaragen kaum mehr ausreichen, um die immer breiter werdenden Autos abzustellen. Die Breite der Neuwagen wuchs seit dem Jahr 1990 im Durchschnitt um 12,3 Zentimeter auf inzwischen knapp über 1,80 Meter.

Die Bemessung eines Einstellplatzes orientiert sich dagegen seit Jahrzehnten an der Breite eines VW Käfer und muss in der Regel nur 2,30 Meter betragen. Nordrhein-Westfalen hat inzwischen auf den Trend zu großen Autos reagiert und schreibt für Neubauten eine Breite von 2,45 Meter vor. Dudenhöffer schlägt vor, vor den Parkhäusern Scanner aufzustellen, die die Größe eines Fahrzeugs messen und auf dieser Basis die Höhe der Parkgebühr berechnen. (DPA)




(cgl)

Kommentare lesen
(13)

Version zum Drucken



ข่าวนี้มาจากเครือข่ายพันธมิตรของเรา : https://www.heise.de/autos/artikel/Forderung-mehr-Parkgebuehren-fuer-grosse-Autos-4053435.html?wt_mc=rss.autos.beitrag.atom
ภาพต้นฉบับ mit freundlicher Genehmigung von heise.de