▷ Helaba-Studie: Thüringen – Innovation vor Ort


12.06.2019 – 14:35

Helaba

Ein Dokument

Erfurt (ots)

   - Sparkassen - Rückgrat der regionalen Wirtschaft
   - Internationalisierung der Thüringer Hochschulen auf gutem Weg
   - Patente und Investitionen auf vergleichsweise hohem Niveau
   - Vollbeschäftigung und Demografie stärken Position der 
     Arbeitnehmer
   - Wirtschaftswachstum 2019: mehr Dynamik in Thüringen
   - Nachhaltige Personalpolitik als Basis für Innovationskraft 

Innovation, Bildung und marktgerechte Finanzierungsmöglichkeiten sind zentrale Faktoren für eine erfolgreiche Wirtschaftsentwicklung. „Hier leisten die Thüringer Sparkassen einen wichtigen Beitrag. Dies zeigt sich auch bei ihrem Marktanteil im Firmenkreditgeschäft von fast einem Drittel. Als Partner der Sparkassen stärkt die Helaba deren Funktion als Rückgrat der regionalen Unternehmensfinanzierung“, erläutert Frank Nickel, Generalbevollmächtigter der Helaba, bei der Präsentation der Studie „Thüringen – Innovation vor Ort“ in Erfurt.

Die thüringische Wirtschaft richtet sich zunehmend internationaler aus. Die Exportquote der Industrie liegt inzwischen bei 37 Prozent. Die Sparkassen haben sich entsprechend als Ansprechpartner für das Auslandsgeschäft positioniert. Auch in diesem Geschäftsfeld steht die Helaba als Partner an der Seite der Sparkassen. So bietet sie mit dem Auslandskompetenzcenter „S-Thüringen International“ und den Instituten vor Ort einen umfassenden Service für Unternehmen, die im Ausland aktiv sind oder es werden wollen.

Pressekontakt:

Mike Peter Schweitzer
Presse und Kommunikation

Helaba
Landesbank Hessen-Thüringen
Girozentrale
MAIN TOWER
Neue Mainzer Str. 52-58
60311 Frankfurt
Tel.: 069/9132-2877
Fax: 069/9132-4335
e-mail: mikepeter.schweitzer@helaba.de
Internet: www.helaba.de

Original-Content von: Helaba, übermittelt durch news aktuell



Diese News stammen aus unserem Partnernetzwerk : https://www.presseportal.de/pm/55060/4295444

Original-Content übermittelt durch news aktuell
Originalbild mit freundlicher Genehmigung von presseportal.de