▷ Hessische Kleinunternehmen profitieren bis 2024 von attraktiver Förderung


12.07.2019 – 09:26

Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen

Offenbach am Main (ots)

Gute Nachrichten für Kleinunternehmen in Hessen: Die Laufzeit des Förderprodukts „Kapital für Kleinunternehmen“ wurde bis zum 31. Dezember 2024 verlängert. Das haben das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen und das Hessische Ministerium der Finanzen entschieden. Damit kann die Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen (WIBank) auch in Zukunft Kleinunternehmen aus der gewerblichen Wirtschaft und Freiberufler mit Sitz in Hessen unterstützen: Über die Hausbank stellt die Förderbank des Landes ein Nachrangdarlehen in Höhe von mindestens 25.000 Euro bis maximal 150.000 Euro zur Verfügung. Die Hausbank stellt als notwendige Kofinanzierung zusätzliche eigene Darlehensmittel bereit.

Das Kapital für Kleinunternehmen soll zur Verbesserung der Finanzierungsstruktur sowie der Liquiditätssituation von kleinen Unternehmen mit bis zu 25 Mitarbeitenden und einem Jahresumsatz von bis zu 5 Millionen Euro dienen. Besonders attraktiv macht das Produkt die Nachrangigkeit, die sich positiv auf das Ratingergebnis der Unternehmen auswirkt und damit wiederum die Aufnahme zusätzlichen Fremdkapitals erleichtert. Die bereitgestellten Mittel können ohne Zweckbindung im Unternehmen verwendet werden, beispielsweise als Liquiditätsreserve, zur Auftragsvorfinanzierung oder Betriebsmittelfinanzierung aber auch für Investitionen. Unter bestimmten Voraussetzungen ist auch eine Finanzierung im Zusammenhang mit einer Unternehmensnachfolge möglich.

„Unsere Angebote zur Förderung investiver Maßnahmen werden von den Unternehmen gut angenommen. Wir entwickeln sie ständig weiter, um stets optimal auf die Bedürfnisse des Mittelstands reagieren zu können“, sagte Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir.

„Die gute Bilanz des Förderprogramms spricht für eine Verlängerung zugunsten von Arbeitsplätzen und Investitionen in Hessen. Bislang wurden rund 300 Anträge mit einem Kreditvolumen von über 16 Millionen Euro bewilligt, dadurch Investitionen von über 27 Millionen Euro getätigt und somit auch Arbeitsplätze gesichert“, ergänzte Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer. „Kleinunternehmer in Hessen leisten eben Großes, vermeintlich kleine Darlehen können nachhaltig wirken. Als Land bürgen wir daher auch weiterhin gerne und mit gutem Grund für dieses Programm.“

So profitierte z.B. auch Said Hakim 2018 vom Kapital für Kleinunternehmen. Seine in Neu-Isenburg ansässige ISS GmbH – Ice, Sports & Solar ist spezialisiert auf die Herstellung und den Vertrieb von Kälteanlagen, insbesondere Eisbahnen. So baute der Familienbetrieb in zweiter Generation z.B. die Kunsteisbahnen für die Curling WM in Basel 2016, zugefrorene See-Kulissen für eine Hollywood-Verfilmung von Harry Potter oder die multifunktionale Kunsteisbahn in Oberwiesenthal, die im Sommer zu Fußball-, Volleyball- und Freitzeitfläche umgewandelt werden kann. Für Investitionen in diverse Anschaffungen erhielt der Unternehmer über seine Hausbank aus dem WIBank-Programm ein Darlehen in Höhe von 150.000 Euro.

„Das durch unsere Hausbank kofinanzierte Angebot hat uns in dem gewünschten Rahmen bei unseren Investitionsvorhaben unterstützt. Auch deshalb konnten wir den ersten Bauauftrag für die olympischen Winterspiele 2022 in Peking entspannt annehmen. Dabei war die gesamt Abwicklung von der Antragstellung bis zur Auszahlung einfach und unkompliziert“, sagte Said Hakim, CEO der ISS GmbH.

Die Darlehenslaufzeit des erstmals im Jahr 2010 eingeführten Förderprodukts beträgt sieben Jahre mit endfälliger Tilgung. Der aktuelle Zinssatz liegt bei 4,29 Prozent p.a. nominal. Weitere Informationen und Konditionen finden Sie unter www.wibank.de.

Pressekontakt:

Claudia Ungeheuer
Leiterin Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Tel: +49 (0)69 9132-3716
E-Mail: claudia.ungeheuer@wibank.de

Original-Content von: Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen, übermittelt durch news aktuell



Diese News stammen aus unserem Partnernetzwerk : https://www.presseportal.de/pm/103206/4321508

Original-Content übermittelt durch news aktuell
Originalbild mit freundlicher Genehmigung von presseportal.de