▷ NORMA: Dualis zu Gast bei der Unternehmensleitung / Nachwuchstalente und …



Alle Meldungen

Abonnieren Sie alle Meldungen von NORMA

12.07.2019 – 12:37

NORMA

{{#credit.text}}

{{credit.label}}:
{{credit.text}}

{{/credit.text}}{{#photographer.text}}

{{photographer.label}}:
{{photographer.text}}

{{/photographer.text}}

NORMA: Dualis zu Gast bei der Unternehmensleitung / Nachwuchstalente und Top-Management kommen zum Dialog in der Zentrale zusammen

Nürnberg (ots)

Bei NORMA geht es um die besten Ideen, nicht um Hierarchien. Das zeigt auch das aktuelle Meeting, das soeben in der Fürther Unternehmenszentrale stattfand: Von der NORMA-Geschäftsleitung wurde der Abschlussjahrgang der Bachelor of Arts-Studiengänge empfangen, um ohne Zeitdruck und gemeinsam über die neuesten Konzepte des konzernfreien Lebensmittel-Discounters zu diskutieren. Für das Top-Management war es dabei selbstverständlich, auf jeden Standpunkt und Verbesserungsvorschlag der künftigen Führungskräfte einzugehen – der offene Dialog ist in diesem Unternehmen ein fester Bestandteil der Organisationskultur.

Schon seit über 50 Jahren zählt NORMA zu den beliebtesten Einkaufsadressen im Land. Mit den Niederlassungen in Frankreich (in Sarrebourg wurde erst vor wenigen Wochen das Richtfest für das neue und hochmoderne Verwaltungs- und Logistikkomplex gefeiert), Österreich und in Tschechien fährt der Discounter auch einen erfolgreichen Internationalisierungskurs. Für die NORMA-Newcomer leiten sich daraus die allerbesten Berufs- und Aufstiegschancen in einem zukunftsfesten Unternehmen ab. Das gilt erst recht für die motivierten BA-Studenten, die zurzeit ihre duale Ausbildung in den zwei Bachelor of Arts-Studiengängen Handel/Warenwirtschaft & Logistik absolvieren. Für diese jungen Menschen steht ein breites Spektrum an beruflichen Möglichkeiten zur Verfügung, das die individuellen Fähigkeiten nicht eingrenzt, sondern herausragende Perspektiven für die persönliche Karriere eröffnen wird.

Auf dieser Grundlage kam es jetzt in der NORMA-Zentrale zu einer Diskussionsrunde auf fachlich hohem Niveau. Die NORMA-Geschäftsleitung diskutierte mit den künftigen Führungskräften ausführlich über die Realisierung der nächsten relevanten Strategien. Vor allem auf den Gebieten von Umweltschutz und Plastikvermeidung, der stationären Filial-Expansion und Cross-Channel-Verknüpfung mit dem Onlineshop http://www.norma24.de/ sowie auch beim Ausbau der gemischt nutzbaren Immobilien hat NORMA eine Vielzahl an Projekten in der Pipeline, die zeitnah umgesetzt werden. Die von den NORMA-BA-Studenten dazu eingebrachten Vorschläge zur Prozessoptimierung nahm die Geschäftsleitung gerne entgegen, nicht wenig von diesem Feedback fließt nun in die konkreten Maßnahmen ein.

Man sieht: Ein offenes, angenehmes Arbeitsumfeld ist möglich – und wird vom erfolgreichen Handelsunternehmen NORMA auf allen Ebenen gezielt herbeigeführt. Entsprechend groß ist in jedem Jahr der Andrang, den es nicht nur bei den vielen interessanten Ausbildungsplätzen, sondern auch auf die genannten BA-Studiengänge gibt. Wer sich dazu bis ins Detail informieren möchte, wird unter http://ots.de/rBCxSC umgehend fündig. Die zentralen Vorteile dieser Ausbildungschancen (Voraussetzung ist die überdurchschnittliche Hochschulreife/fachgebundene Hochschul- bzw. Fachhochschulreife) bei NORMA gibt es hier schon auf einen Blick:

   - Das Bachelor-Studium eröffnet die Möglichkeit, in Zusammenarbeit
mit namhaften Berufsakademien und Dualen Hochschulen die Kombination 
von Studium und praktischer Ausbildung bei NORMA aktiv umzusetzen 
   - Theorie und Praxis stehen dabei in gesundem Einklang, schon ab 
dem ersten Monat kann jeder BA-Student im Zuge der dreijährigen 
Ausbildung auf Anhieb sein eigenes Geld verdienen 
   - Wer ein hohes Interesse an Selbstständigkeit und neben viel 
Motivation auch die Lust auf Eigenverantwortung mitbringt, dem stehen
so etliche Karrieretüren offen, die es in dieser Qualität und 
Vielfalt in den meisten anderen Branchen nicht häufig gibt. 

Die NORMA-Geschäftsleitung: „Das wertvollste Kapital für unsere Firma sind die eigenen Mitarbeiter. Ohne ihre Unterstützung kann das Unternehmen nicht funktionieren. Umso mehr stolz sind wir jetzt auch auf die künftigen Führungskräfte – sie haben sich nicht nur bei unserem offen geführten Dialog heute als überaus gute Fachleute präsentiert.“

Pressekontakt:

Uwe Rosmanith
Rosmanith & Rosmanith GbR
Die Art der Kommunikation
Unter den Eichen 7
D-65195 Wiesbaden
0611/716547920
uwe@rosmanith.de

Katja Heck
NORMA Lebensmittelfilialbetrieb Stiftung & Co. KG
Leiterin Kommunikation und Werbung
Manfred-Roth-Straße 7
D-90766 Fürth
k.heck@norma-online.de

Original-Content von: NORMA, übermittelt durch news aktuell



Diese News stammen aus unserem Partnernetzwerk : https://www.presseportal.de/pm/62097/4321917

Original-Content übermittelt durch news aktuell
Originalbild mit freundlicher Genehmigung von presseportal.de